Violet Spin

Biografie

Freischaffend tätig im Bereich Jazz, zeitgenössischer Musik, Komposition und Improvisation, war es für Irene Kepl naheliegend mit der Gründung von VIOLET SP!N den Klangkörper selbst neu zu untersuchen, die klanglichen Möglichkeiten aus der zeitgenössischen Musik zu integrieren und formal neue Wege zu gehen. 2012 findet sie MusikerInnen welche die Lust auf kompromisslosen Groove und die Neugier auf zeitgenössische Musik mit ihr teilen und die Arbeit begann. Violet Spin war mittlerweile im ORF Zentrum Linz zu Gast (Broadcast Ö1) und bespielte Bühnen renommierter internationaler Festivals wie dem Jazzfest Wien, dem Java Jazz Festival/IO und 12points Festival/SE. Vom Auftritt beim Jazzfest Wien mit dem indonesischen Pianisten Dwiki Dharmawan wurde eine DVD produziert, Einspielungen der Musik (komponiert von Irene Kepl) zu Michael Ramsauers Film Vergeben und Vergessen und für Tanz ('vonnunan') folgten. Außerdem komponiert Irene Kepl 2015 ein komplett neues Programm mit zeitgenössischer Musik für die 'Donaufestwochen Strudengau'. Das erste eigene Album ist ein Statement: Die Lust an ungeniertem Groove zu viert, mit Blick in verschiedene musikalische Winkel, geschickt miteinander verwoben zu einem einmaligen Klangerlebnis. Musizieren im Streichquartett ist ein bisschen wie zu viert Klavier spielen. Irene Kepl

Releases

Besetzung

Irene Kepl - violin

Andreas Semlitsch - violin

Martina Bischof - viola

Fabian Jäger - violoncello

Links