Moeckel Schürmann Quartet

Biografie

Thomas Moeckel stammt aus einer seit mehreren Generationen aktiven Musikerfamilie und wurde frühzeitig geschult und gefördert durch seinen Vater, dem bekannten Kapellmeister Hans Moeckel. Seit 1970 Berufsmusiker. Mehrfacher Preisträger am Jazzfestival Zürich 1969, 1970, 1971. Lehrauftrag an der Jazzabteilung der Musikhochschule Basel. Gründer und Mitmusiker diverser Rhythm & Blues-, Jazz- und Jazz-Rock-Formationen, wie SOULDIERS, JAZZ ROCK EXPERIENCE, LATIN & BALLADS, CONTAINER, THOMAS MOECKEL'S CENTRIFUGE, BLUES 'N' JAZZ, THOMAS MOECKEL'S MOONRISE, G-COOL and T-MOE, THOMAS MOECKEL'S CENTRIO, THOMAS MOECKEL and the JSB- ORCHESTRA, LITTLE BIG HORNS, THOMAS MOECKEL ORCHESTRA. Festivals: Zürich 1969-1971 (CH), Debrecen 1978 (H), Nagykanisza 1979 (H), Montreux 1982 (CH), St. Gallen 1983 (CH), Istanbul 1988 (Ty), Ankara 1988 (Ty), Reggio Emilia 1991 (I), Fano 1993 (I), Erding 1995 (BRD), OFF BEAT 1995 (CH), Finale Ligure 1999 (I), AVO Session 1999 (CH), 2004 Off Beat / Jazz Schule Basel(CH), 2010 FESTVAL DA JAZZ St.Moritz (CH), 2011 Jazztage BRNO (CZ), 2011 Jazz Tage Lenk (CH) *2011 FESTVAL DA JAZZ St.Moritz (CH) Tourneen, Tonträgeraufnahmen und Konzerte mit: Tony Scott, Glenn Ferris, Benny Golson, Oscar Klein, Charly Antolini, Alain Jeanmarie, Jacky Terrasson, Sangoma Everett, Dany Doriz, Duffy Jackson, Georges Arvanitas, Eddie Jones, Oliver Jackson, Mighty Flea Connors, Reggie Johnson, Eugen Cicero, Franco Ambrosetti, Shirley Bassey, Kirk Lightsey, Jan Harrington, Jean "Toots" Thielemans, Herbie Mann, Aladàr Pege, Don Friedman Herb Geller, Alvin Queen u.a. Produktionen als Arrangeur und Solist am: NDR (Norddeutscher Rundfunk, Hamburg und Hannover), WDR (Westdeutscher Rundfunk, Köln), SWF (Südwestdeutscher Rundfunk, Kaiserslautern), SRG (Schweizer Radio Gesellschaft, Zürich), RSR (Radio Suisse Romande, Genève und Lausanne), RSI (Radio Svizzera Italiana, Lugano), RAI 1 (Radiotelevisione Italiana, Roma), Radio France (Paris) TV- und Radioproduktionen mit: Ronnie Cuber, Adam Holzman, Ken Werner, Lincoln Goines, Steve Ferrone, Daniel Humair, Riccardo Del Fra, Tony Scott, Paulo Fresu, Flavio Boltro, Enrico Rava, Bill Holman, Jean "Toots" Thielemans, Sal Nistico u. a. Winner of Chrysler Jazz Polls 1999 and 2000. Dominik Schürmann ist der Sohn des Jazzpianisten Niggi Schürmann. Er kam früh mit Musik und vor allem mit Jazz in Berührung. Im Alter von sechs Jahren nahm Schürmann Klavierunterricht. Später wechselte er zum Kontrabass, nahm Unterricht bei Roman Dylg und Isla Eckinger. Schnell war er fester Bestandteil der Schweizer Jazzszene. Er arbeitete mit Musikern wie Karl Ratzer, George Gruntz, Oscar Klein und David Klein, Adrian Mears, Adam Taubitz, Titi Winterstein, Kurt Weil, Jim Galloway, John Serry, Luis Diego Bonilla, Bonnie Jeanne Taylor, Miguel de la Cerna, Othella Dallas, Andreas Herrmann, Markus Hauser, Colette Greder, Mario Schneeberger, Vince Benedetti, Sam Burckhardt und vielen mehr. Er hat Auftritte in zahlreichen Jazzclubs und an Jazzfestivals im In- und Ausland. Seit 1998 ist er Mitglied von Thomas Moeckel's Centrio. Mehrere eigene Projekte folgen, so die von Schweizer Radio SRF 2 produzierten Aufnahmen French Classics, die schweizerisch-deutsche Aufnahmeproduktion Jazz meets Pop, die CD-Publikation Tales of Day and Night mit seinem Vater Niggi Schürmann und Mario Schneeberger am Altsaxophon und das Album Upswing, welches im 2016 eine der erfolgreichsten Schweizer CD Produktionen auf den internationalen Download Plattformen war. 2017 gründete er zusammen mit Christian Gutfleisch und Elmar Frey das Jazz-Piano-Trio Gutfleisch-Schürmann-Frey und publizierte das Album Jazz People. Bei all seinem Wirken zeichnen musikalische Leidenschaft, Sensibilität, Harmonie, sattelfestes Timing und Erfahrung Dominik Schürmann aus, der als Begleiter und als Solist äusserst gefragt ist. Allen Stilrichtungen, ob Jazz, Blues, ob lateinamerikanischer Musik, vermag er, einfühlsam und gekonnt, mit Begeisterung und Eloquenz, seinen Stempel aufzudrücken. Mitgewirkt hat er auch an Theater- und Musicalproduktionen und war bei Fernseh- und Radioauftritten zu hören. Als Bassist ist Dominik Schürmann auf über 50 CD-Produktionen zu hören.

Releases

Besetzung

Thomas Moeckel - trumpet, guitar, vocals

Yuri Storione - piano

Dominik Schürmann - doublebass

Marton Juhasz - drums

Gigs

27-Feb.-2020

Moeckel Schürmann Quartet

live @ Kloster in Dornach CH

25-Feb.-2021

Moeckel Schürmann Quartet

live @ Bird's Eye in Basel CH

Links