Günter Wehinger, Karin Nakagawa, Urs Wiesner, André Buser

Biografie

Der Flötist und Komponist Günter Wehinger hat einigen Kompositionen von Claude Debussy ein faszinierend-exotisches Klangbild verpasst. Mit Querflöte, Vibraphon, E-Bass und Koto (traditionelles japanisches Saiteninstrument) erklingen Klassiker wie Clair de lune oder Laprès-midi dun faune erfrischend neu. Komposition und Improvisation verschmelzen dabei zu einem harmonischen Ganzen. Wehinger und seinen Mitmusikern ging es nicht darum Debussy zu verjazzen. Mit grösstem Respekt vor Debussys Werk bleibt das impressionistische Klangbild in den Improvisationen erhalten, teilweise improvisieren die Musiker auch nur mit Motiven der Komposition. Ergänzt wird das Programm durch Kompositionen von Erik Satie, André Buser und Günter Wehinger.

Releases

Besetzung

Günter Wehinger - flute, alto flute

Karin Nakagawa - 25-string koto

Urs Wiesner - vibes

André Buser - e-bass

Links